Psychoanalyse

Die Psychoanalyse wurde um 1896 vom Wiener Neurologen Dr. Sigmund Freud begründet und fortan unermüdlich weiterentwickelt. Aus der Psychoanalyse haben sich später die verschiedenen Schulen der Tiefenpsychologie entwickelt.

Die Psychoanalyse steht für das Beschreibungsmodell der menschlichen Psyche, welches auf der Psychodynamik des Unbewussten aufbaut.

Die Psychoanalyse ist eine lebendige Wissenschaft und ein gesetzlich anerkanntes, therapeutisches Behandlungsverfahren zur Heilung und Linderung von psychischen Erkrankungen und Seelennöten.

Zustände der Angst und Depression, Beziehungsstörungen, psychosomatische Erkrankungen und Psychosen sind tief in unserem Unbewussten verwurzelt.

Im Rahmen einer Psychoanalyse sollen unbewusste Prozesse bewusst gemacht werden. Dadurch wird ein besserer Umgang mit inneren Konflikten erreicht, der sich im bewussten Erleben in Beziehungsfähigkeit und dem kreativen Umgang mit den eigenen Ressourcen abbildet.

Setting

Die PatientInnen liegen während der Sitzung auf der Couch und erzählen alles, was ihnen gerade durch den Kopf geht. Ich sitze hinter Ihnen, nehme das Gesagte auf und reflektiere gemeinsam mit Ihnen. 

Die Sitzung sollte mehrmals pro Woche über einen längeren Zeitraum hinweg stattfinden.

Sigmund Freud

Terminvereinbarung

Mag. Anna Gnant, Tel:  +43 676 96 717 80

KONTAKT